Bitcoin setzt seine neu gefundene optimistische Strategie fort

Es sieht so aus, als genieße Bitcoin es plötzlich, bullish zu sein. Nach ihrem plötzlichen Anstieg in den Bereich von 10.700 Dollar erst gestern, ist die weltweite Nummer eins unter den Krypto-Währungen nach Märkten plötzlich um mehr als 100 Dollar gestiegen und wird nun im hohen Bereich von 10.800 Dollar gehandelt.

Bitcoin ist plötzlich auf dem Weg an die Spitze

Bei Bitcoin scheinen die Dinge in Bewegung zu kommen. Die Frage ist: „Wird dieses neu entdeckte bullische Verhalten von Dauer sein, oder erlebt bitcoin nur eine weitere seltsame Veränderung? Es ist zu diesem Zeitpunkt schwer zu sagen, wenn man bedenkt, wie gut sich Bitcoin während eines Großteils des Monats August entwickelt hat.

Erst als der September ins Spiel kam, entschied der Aktivposten plötzlich, dass er der Freunde mit Hörnern (Stiere) überdrüssig sei und stattdessen eine neue Menschenmenge einbeziehen wollte. Vorzugsweise eine mit Klauen (Bären).

Die gute Nachricht ist, dass die Bitcoin voranschreitet. Insgesamt hat die Währung in den letzten Tagen um etwa 500 Dollar zu ihrem Kurs hinzugewonnen, und wenn die Dinge in dieser Richtung weitergehen können, sollte die Währung kein Problem haben, bald wieder 11.000 Dollar zu erreichen. Bitcoin hat den größten Teil des letzten Monats damit verbracht, dieses Gebiet zu durchqueren, und von dort aus werden Enthusiasten und Händler überall auf die lang ersehnte 12.000 $-Marke warten müssen.

Es scheint, dass neue bullische Trends und Muster von Analysten wie Plan B unterstützt werden, der sich auf Social-Media-Plattformen wie Twitter einen Namen gemacht hat. In einer kürzlich erschienenen Reihe von Nachrichten erklärte Plan B – das Pseudonym für den Analysten, der heute anonym bleibt -, dass das S2F-Diagramm darauf hindeutet, dass Bitcoin kurz davor steht, wieder zu steigen, und dass seine jüngste Reihe von leichten Rückgängen in der Regel vor schweren Sprüngen zu beobachten ist.

In einem kürzlichen Tweet kommentiert er dies:

S2F Version 1 Update: Dies ist das Zeitreihenmodell 2019, das ausschließlich auf historischen BTC-Daten basiert (es werden keine Gold-, Silber-, Diamanten- oder Immobiliendaten verwendet). Sie sehen den Sprung im Modellwert bei der Halbierung (weiße Linie) und den entsprechenden Rückgang des S2F-Multiples/Modellfehlers (weiße Punkte). Zeit bis zum Anstieg.

Plan B enthielt in seiner Botschaft auch das entsprechende Diagramm, um sicherzustellen, dass seine Anhänger und Leser wussten, wovon er sprach.

Könnten die Dinge superschnell passieren?

Auch wenn dies alles recht angenehm und lohnend erscheint, dürfen wir nicht vergessen, dass das S2F-Diagramm ursprünglich darauf hindeutete, dass Bitcoin einen Preis von etwa 288.000 Dollar pro Einheit erzielen würde.

Das ist ein enormer Wert für Bitmünzen, und obwohl für diesen Preis keine Datumsspanne angegeben wurde, ist es doch etwas weit hergeholt, anzunehmen, dass Bitmünzen in absehbarer Zeit schnell aus dem Bereich von 10.000 $ auf fast 300.000 $ springen könnten.

Dennoch ist die Tatsache, dass die Bitcoin nach ein paar Tagen weiter ansteigt, ein gutes Zeichen dafür, dass dies vielleicht kein Zufall ist und dass sich der wichtigste digitale Vermögenswert der Welt schnell von den hässlichen Stürzen erholt, die er kürzlich erlitten hat.

Wie Sie Ihre Digitalkamera an Ihren Computer anschließen

Das Laden von Fotos von Ihrer Digitalkamera auf Ihren Computer ist einfach, wenn Sie die entsprechenden Schritte kennen. Die gebräuchlichste Art, Ihre Kamera anzuschließen, ist über eine USB-Verbindung. Wenn Sie diese Anleitung befolgen, können Sie jede Digitalkamera an jeden USB-fähigen Computer anschließen.
Person, die eine Digitalkamera draußen am Fluss hält
Dinge, die Sie benötigen
Computer
Kamera mit Fotos darauf
USB-Kabel
Anschließen Ihrer Digitalkamera:
1

Schalten Sie Ihren Computer ein.

Die Übertragung großer Dateien, wie hochauflösende Fotos, kann Ihren Computer verlangsamen. Während der Übertragung von Fotos von Ihrer Digitalkamera sollten am besten nicht zu viele Programme gleichzeitig ausgeführt werden, da dies zum Einfrieren oder Absturz Ihres Computers führen kann.

2
Schließen Sie das Kabel an den USB-Anschluss Ihrer Digitalkamera an.
Normalerweise passt der Anschluss an Ihrer Kamera auf das Mini-USB-Ende des Kabels. Möglicherweise müssen Sie eine kleine Klappe am Gehäuse der Digitalkamera öffnen oder sogar den Kameraakku entfernen, um den Anschluss freizulegen.

3
Schließen Sie das Gerät an den USB-Anschluss Ihres Computers an.
Das andere Ende Ihres USB-Kabels wird an einen der USB-Anschlüsse Ihres Computers angeschlossen. Bei Desktop-Computern finden Sie USB-Anschlüsse an der Vorder- oder Rückseite des Computerturms; bei Laptops befinden sie sich normalerweise auf beiden Seiten des Computers. Wählen Sie einen, der es Ihrer Digitalkamera ermöglicht, sicher auf dem Schreibtisch zu ruhen.

4

Schalten Sie die Kamera ein.

Möglicherweise müssen Sie Ihre Digitalkamera in den Modus „Ansicht“ schalten. Möglicherweise erkennt Ihr Computer die Kamera automatisch. Das Betriebssystem Ihres Computers fragt Sie dann möglicherweise nach Optionen für die Übertragung Ihrer Digitalfotos. Andernfalls fahren Sie mit Schritt 5 fort.

5
Öffnen Sie Ihre Medienverwaltungssoftware.
Wenn Ihr Computer Sie nicht automatisch dazu auffordert, müssen Sie möglicherweise eine Medienverwaltungssoftware öffnen, um Fotos von Ihrer Digitalkamera zu importieren. Möglicherweise verfügt Ihre Kamera sogar über die mitgelieferte Software.

6
Wählen Sie einen Ordner aus, um Ihre Fotos zu erhalten.
Wählen Sie einen Zielordner, dessen Standort Sie sich leicht merken können. Übertragen Sie dann die Fotos von Ihrer Digitalkamera in diesen Ordner.

7
Schalten Sie die Kamera aus und trennen Sie die Verbindung zur Kamera.
Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Digitalkamera ausschalten, bevor Sie die Verbindung zum Computer trennen, da zwischen ihr und dem Computer noch Strom fließt. Sie können dann auch das USB-Kabel von Ihrer Digitalkamera abziehen.

8
Tipp zur Digitalkamera:
Wenn Ihre Kamera nicht über einen USB-Anschluss verfügt, müssen Sie möglicherweise in Ihrem Handbuch nach anderen Methoden zur Übertragung von Digitalfotos nachschlagen, z. B. nach einem Speicherkartenlesegerät.